Cellounterricht

Violincello / Cello — Instrument des Jahres 2018

Für viele eines der schönsten Instrumente der Welt, mit einem Klang der unter die Haut geht — das Cello begeistert Früh- und Späteinsteiger gleichermaßen. Was den Tonumfang angeht, ist das Cello der menschlichen Stimme am ähnlichsten und berührt daher ganz besonders, ob Solo, im Orchester oder als Begleitinstrument.

Im Gegensatz zu Geige und Bratsche, wird das Cello zwischen den Beinen und nicht auf den Schultern gehalten und fast ausschließlich im Sitzen gespielt. Das Cello wird häufig als Tenorinstrument beschrieben, deckt jedoch einen weiten Tonumfang (fast fünf Oktave) ab und ist somit in zahlreichen Musikrichtungen eine Bereicherung.

Das Cello begeistert als vielseitiges Solo-Instrument, wie auch im Orchester. Von Barock über Jazz, bis hin zu Rock’n’Roll, dieses Saiteninstrument passt zu allem — und zu jedem, der es lernen möchte!

Inhalte des Cellounterrichts

Mag der Anfang zunächst als etwas mühsamer Lernprozess erscheinen, so sind es die ersten Erfolge wert am Ball zu bleiben. Das Cello kann als Hobby auf vielen Ebenen eine Bereicherung sein und wirkt sich ebenfalls positiv auf die Körperhaltung und die kognitiven Fähigkeiten aus. Nach dem Erlernen der ersten Grundlagen und Griffe, stehen unseren Lehrlingen eine Vielzahl an Möglichkeiten zur musikalischen Weiterbildung offen.